top of page
Kotschach klein (41 von 223)_edited_edited_edited_edited_edited.jpg

Die Baumschule

Unsere kleine Obstbaumschule liegt im wunderschönen Gailtal in Oberkärnten. Auf knapp 1.000 m Seehöhe gedeihen hier seit 2021 Obstbäume und -sträucher. Aktuell wachsen bei uns über 200 verschiedene Sorten. Wir bewirtschaften unsere Flächen in Handarbeit und organisch-biologisch.

Alte Sorten

 

Alte Sorten bieten eine große Vielfalt an Geschmäckern, Formen, Farben und Nutzungsmöglichkeiten. Sei es zum Pressen, Dörren, Brennen, Kochen und natürlich zum frisch Genießen. Moderne Züchtungen sind auf den Intensivobstbau ausgelegt und eignen sich daher nur bedingt für Hausgärten und Streuobstwiesen. 

Regionale Vielfalt 

Wir sehen es als unsere Aufgabe, die genetische Vielfalt heimischer Obstarten für die Zukunft zu bewahren. Daher sind wir stets auf der Suche nach regional verbreiteten Sorten, da diese oft gut an die lokalen Bedingungen angepasst sind. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf Sorten, welche für raue und hohe Lagen geeignet sind.

Streuobstwiese und Hausgarten

 

Streuobstwiesen sind ökologisch wertvolle Flächen, die vielerorts unsere Kulturlandschaft prägen und uns mit gesundem Obst versorgen. Mit unserer Arbeit möchten wir die lokale Streuobstkultur mit ihren großkronigen Obstbäumen fördern. Um die Vielfalt auch in den Hausgarten zu holen bieten wir außerdem kleinere Bäume an. Gerne beraten wir dich, welche Sorte und welche Baumform für deinen Geschmack und deinen Standort am Besten geeignet ist.

Kotschach klein (78 von 223)_edited_edited_edited.jpg

Philipp Bodner

ist Agrarwissenschaftler mit Osttiroler Wurzeln. Zurzeit arbeitet er an der EURAC in Bozen an einem Projekt zur Förderung von Streuobstwiesen. Seine Leidenschaft ist die Pomologie (Obstsortenkunde). Foto:  © Martin Hofmann, Slowfood Travel

Kotschach klein (43 von 223)_edited_edited.jpg

Eva Hinterbichler

kommt ursprünglich aus Oberösterreich, studierte Agrarökologie, und ist zertifizierte Baumwärterin und Obstbaumpflegerin. Eine naturnahe und nachhaltige Landwirtschaft liegt ihr besonders am Herzen. 

Foto:  © Martin Hofmann, Slowfood Travel

bottom of page